Unser A-Wurf

 

Biene (Altariels Edelweß) und Eragon (Dinastia Lumier Eragon for Altariels) sind am 14.04.2020 Eltern von 8 braunen Welpen geworden (4 Rüden und 4 Hündinnen)!

 

Wir sind überglücklich und freuen uns auf aufregende, spannende und wunderschöne Wochen mit unseren kleinen "Brownies".

 

Die Geburt war völlig unkompliziert, Biene zeigt sich als absolut instinktsichere Hündin.


Dinastia Lumier Eragon for Altariels - der Vater unseres A-Wurfs

 

Geb. am 12.04.2017

 58 cm / 59 cm

 Gebiss: vollzahnige Schere

 HD: A1

 ED: 0

 Patella frei

 Farbge: b/e

 Augenuntersuchung ohne Befund

 DNA Profil sowie ein VGL-Test (genetische Diversität)   vorhanden

 

Eragons Pedigree 

Auf folgende Krankheiten wurde Eragon per Gentest untersucht:

Neonatale Enzephalopathie:  n/n

PRA (pcrd):                            n/n

Von Willebrand Syndrom:       n/n 

Degenerative Myelopathie:     n/n   

rcd4 PRA:                               n/n


Eragon stammt aus einer altbekannten russischen Zucht. Obwohl sine Eltern kanadischer Abstammung sind, ist er mit 58 cm ein kleiner und kompakter Rüde geworden.

 

Im Wesen ist er Biene sehr ähnlich, zuhause ein anhänglicher Schmusehund, der gerne ganz nah beim Menschen ist, sozialverträglich und verspielt. Draußen zeigt er sein Temperament und setzt gerne seine Nase ein, außerdem läuft er wie Biene begeistert vor dem Scooter. Auch bei Eragon sind jagdliche Ambitionen durchaus vorhanden!

 

Aus epigenetischer Sicht eine wunderbare Verpaarung, kennen Biene und Eragon sich doch schon aus der Junghundezeit - sie sind also alte "Sandkastenfreunde". Da sie sich noch Anfang des Jahres zum gemeinsamen Training und Spiel wiedergesehen haben, war der Deckakt nach einer kurzen Toberunde durch den Garten völlig stressfrei und harmonisch.

 

Dabei war Eragon ein absoluter Gentleman, frei von hypersexuellem Verhalten wartete er geduldig bis Biene ihr "OK" gab. Auch im Anschluss konnten die beiden noch entspannt eine längere Zeit in geringem Abstand beieinander liegen. 

 

Heute geht man davon aus, dass bereits die Empfängnis zu den vorgeburtlichen Einflüssen gehört, die sich auf die Entwicklung der Welpen auswirken. Somit mindert bereits ein entspannter Deckakt die Gefahr von Fehlgeburten und Stressanfälligkeit der Welpen.

 

Wir freuen uns sehr über diesen optimalen Beginn einer Trächtigkeit!

 

Geburt und 1. Woche